Sa, 26.11.22, Tagesseminar

10:00 - 17:00 Uhr

Ute Heberer

149 €

Ängstliche Hunde

Angst lähmt, nicht nur den Hund, sondern oft auch die Besitzer. Sie macht handlungsunfähig, es kommen Gefühle auf, die weiterhin blockieren. Gute Gefühle, Mitleid, Mitgefühl, Verständnis. Mit diesen Gefühlen lassen sich verschiedene Verhaltensweisen unserer Hunde leichter verstehen und akzeptieren, auch Aggression. Denn wenn der Hund Angst hat, können beide Seiten gar nicht anders. Oder doch?

 

Wir wollen uns mit diesem Thema genauer auseinandersetzen, in Theorie und Praxis, mit der Körpersprache der Hunde und mit unserer eigenen. Wir wollen den Kreislauf unterbrechen, Strukturen und Strategien aufdecken, bei den Menschen wie bei den Hunden. Wir schauen Bilder, sehen Filme von ängstlichen Hunden, von Angst-Hunden. Und zu guter Letzt beantworten wir die wichtigste Frage:  Was können wir tun, um unseren Hunden zu helfen, aus ihrer Angst in ein schöneres Leben?

 

Gemeinsam werden wir die mitgebrachten Hunde beobachten und analysieren. Danach versuchen wir Wege zu finden, in angemessenen Schritten den Hund herauszuholen aus der Angst. Wir werden Hund und Halter Mut machen, damit das Leben für beide erträglicher und ein stückweit lebenswerter wird.

Eigene Hunde sind herzlich willkommen!

Kurs buchen